Durchwachsenes Wochenende beim TC Allersberg

von Marco Gärtner, Sportwart

Am Samstag waren die Herren 60 beim FC Altdorf zu Gast, bei denen aber wenig zu holen war. Einzig Werner Sperber konnte sein Einzel an Position 1 gewinnen und so stand es am Ende 5:1 für die Hausherren aus Altdorf. Es spielten noch Bernd Fickert, Thomas Oed, Hans Beinzer und Werner Kienlein dann im Doppel.

 

Am Sonntag waren dann gleich alle drei Herrenmannschaft der Allersberger im Einsatz.

 

Die erste Mannschaft bestritt ihr Spiel gegen den Tabellenführer aus Ingolstadt und konnte sich nach den Einzeln eine Ausgangsposition von 3:3 sichern. Siege hier holten Tobias Busch, Thomas Hagenrainer und Julian Schiener. In den Doppeln war es dann eine ganz knappe Angelegenheit. Christian Lauber und Thomas Hagenrainer gewannen das Dreierdoppel klar, Johannes Beinzer und Tobias Busch verloren das Einserdoppel in zwei Sätzen und so musste das Zweierdoppel mit Max Hörmann und Julian Schiener die Entscheidung bringen. Nach verlorenem ersten Satz kämpften sich die beiden zurück, gewannen den zweiten Satz im Tiebreak 7:6 und auch der anschließende Matchtiebreak ging mit 10:5 an die Allersberger. Somit holte man mit diesem 5:4 Erfolg den zweiten Sieg in der Saison und baut sich ein Polster auf die Abstiegsplätze auf.

 

Die noch ungeschlagene zweite Herrenmannschaft konnte ihr Spiel am Sonntag beim TSV Wolkersdorf aufgrund der Witterungsverhältnisse leider nicht beenden. Ulrich Angermeier holte für den TCA bereits einen Punkt, während Timo Herzig und Thomas Oed den Kürzeren zogen. Der Zwischenstand lautet also 2:1 und die anderen Einzel waren auch schon im vollen Gange. Die Nummer 1 Patrick Weichbrodt verlor den ersten Satz mit 6:7, Marco Gärtner hörte bei einem Zwischenstand von 6:4 4:5 auf und Alexander Stitz konnte sich noch vor der Regenunterbrechung ein Break sichern und eine Führung von 6:3 3:1 rausspielen. Der Nachholtermin ist der 15.08. um 10 Uhr.

 

Saisonstart war es für die Herren III der Allersberger direkt mit einem Heimspiel gegen den TV Thalmässing. In den Einzeln gab es deutliche Siege von Ben Brandl und Paul Oed, während Florian Rupp fast noch den wichtigen dritten Punkt für die Allersberger holte. Er verlor den Matchtiebreak, der eigentlich nur bis 10 Punkte geht, erst mit 17:15 und somit war man mit 2:4 nach den Einzeln natürlich Außenseiter im Doppel. Trotzdem konnte man alle drei Doppel sehr ausgeglichen gestalten, denn alle mussten in den dritten Satz. Am Ende gewann dann aber nur das Doppel bestehend aus Ben Brandl und Florian Rupp und es hieß am Ende unglücklich 3:6 für den TV Thalmässing. Bereits nächstes Wochenende, wollen die Allersberger aber im Derby gegen Hip wieder angreifen.

Zurück